Forderungseinzug

und Inkasso

Der Forderungseinzug von offen Forderungen ist eine Tätigkeit die nicht zur Kernaufgabe von Unternehmen gehört. Das Inkasso ist jedoch wichtig, damit die schlechte Zahlungsmoral von Kunden nicht zu einem Liquiditätsproblem wird oder zu höheren Finanzierungskosten führt. Hiergegen hilft nur ein effektives Forderungsmanagement im Bereich Forderungseinzug und Inkasso.

Die eigene Bearbeitung der Forderungsvorgänge ist mit erheblichen Zeitaufwand und damit hohen Kosten verbunden. Eine Erstattung dieser Kosten kann regelmäßig nicht erfolgen.

Schon deshalb ist es sinnvoll, das Forderungsmanagement auszulagern, damit Sie sich vollständig auf ihr eigenes Kerngeschäft konzentrieren können.

Wir führen das Inkasso schnell, kostengünstig und auf Wunsch vollständig digital durch.

JAHN Rechtsanwälte Inkasso

 

Das Jahn Rechtsanwälte Inkasso bietet Ihnen flexible Lösungen für alle Bereiche des Forderungsmanagements und in allen Stadien des Verfahrens, maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse. Hierbei legen wir Wert auf ein effektives, aber auch angemessenes Vorgehen. Unser Ziel ist es, Ihre Forderungen schnell und kostengünstig durchzusetzen.

Unsere Tätigkeit erstreckt sich von der Einleitung des Mahnverfahrens bis hin zur Eintreibung der Forderungen im Wege der Zwangsvollstreckung. Darüber hinaus prüfen wir bei Bedarf auch Ihre unternehmerischen Unterlagen auf Verbesserungspotential. Häufig lässt sich Problemen im Mahnwesen und der Forderungsbeibringung proaktiv begegnen, so dass sich Vorgänge in Zukunft einfacher und reibungsloser gestalten. Profitieren Sie von unserer Expertise und langjährigen Erfahrung im Bereich Forderungseinzug und Inkasso. Mit unserer digitalen Akte behalten Sie dabei ihre Verfahren stets im Blick.

Unsere Kanzlei bietet Ihnen das ganze Spektrum an Maßnahmen an:

  • außergerichtlicher Forderungseinzug bis zur gerichtlichen Geltendmachung und Titulierung durch Vollstreckungsbescheid oder Urteil
  • Abschluss von Teilzahlungsvereinbarungen
  • Zwangsweise Durchsetzung von Forderungen aufgrund von Gehalts- oder Kontenpfändung
  • Beauftragung des Gerichtsvollziehers bis zur Erzwingung der Eidesstattlichen Versicherung
  • Eintragung einer Zwangshypothek
  • Überwachung titulierter Forderungen
  • einfache und digtale Übergabe der Daten
 

Vorgerichtliche Mahnverfahren

Im vorgerichtlichen Mahnverfahren geht es in erster Linie darum, den offenen Betrag schnell außergerichtlich vom Schuldner einzuziehen. Hierbei wird zunächst der uns übertragene Fall dahingehend geprüft, ob die geltend gemachte Forderung gerechtfertigt ist. Ist dies der Fall, wird der Schuldner unter Setzung einer angemessenen Frist zur Zahlung aufgefordert. Nicht selten leisten Schuldner sofort, sobald sie von unserer Kanzlei gemahnt werden. Die Kosten für die Mahnung werden dem Schuldner auferlegt. Mit der kompletten Zahlung durch den Schuldner ist das vorgerichtliche Mahnverfahren abgeschlossen.

Gerichtliche Verfahren

Zur Titulierung der Forderung führen wir das gerichtliche Mahnverfahren durch oder Erheben  Klage bei streitigen Forderungen ein, wenn die vorgerichtlichen Maßnahmen nicht zum gewünschten Erfolg geführt haben.

Zwangsvollstreckung

Sobald die Forderung tituliert ist, beginnen wir mit der Zwangsvollstreckung gegen den Schuldner. Die Zwangsvollstreckung ist der wichtigste Teil des Inkassos. Ein Titel (Vollstreckungsbescheid oder Urteil) ist wertlos, wenn er nicht konsequent vollstreckt wird. Hierzu nutzen wir alle Möglichkeiten, die das Gesetz bietet um Ihre Forderung erfolgreich durchzusetzen. Insoweit kommen verschiedene Maßnahmen in Betracht. So können u.a. das Konto und Gehalt gepfändet und bei einer Immobilie eine Zwangssicherungshypothek eingetragen werden. Darüber hinaus kann die Abgabe der Vermögensauskunft angeordnet oder auch Drittauskünfte eingeholt werden.

Branchenlösungen

Wir bieten für viele Branchen spezielle Lösungen an, die die jeweiligen Rahmenbedingungen berücksichtigen an. Unsere standardisierten Brachenlösungen bieten wir in den Bereichen Ärtze, Zahnärtze, Radiologie, Handwerk, Reise, Banken und Versorgungsunternehmen wie Gas und Strom an.

Hierbei zählen kleine Betriebe mit einem Mitarbeiter bis hin zum mittelständischen Unternehmen mit mehreren 100 Mitarbeiten zu unseren Mandanten.

Inkasso und Insolvenzrecht

Auch bei dem Forderungseinzug spielt das Insolvenzrecht eine bedeutende Rolle. Es ist dringend zu vermeiden, dass im Rahmen des Forderungseinzugs Anfechtungstatbestände geschaffen werden. Für Gläubiger ist es stets ärgerlich, wenn die mühsam durchgesetzte Forderung später wieder an den Insolvenzverwalter ausgekehrt werden muss. Auch insoweit beraten wir Sie umfassend.

Mehr zu dem Thema finden Sie hier.

Digitale Mandatsakte

Als unser Mandant erhalten Sie ein Login. Mit dem Login können Sie sich in ihren persönlichen Bereich einloggen. Im Login-Bereich haben Sie Zugriff auf ihre digitale Mandatsakte und können dort alle ihre Akten einsehen. So können Sie den Forderungsstand und eventuelle Zahlungen der Gegenseite stehts im Blick halten. Die Mandatierung kann ebenfalls über das Onlinesystem erfolgen.

Testen Sie uns!